Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh

veröffentlicht am 12. August 2021 | Kategorie: Stiftungen

Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh

 

„Man muss sehen lernen – Retrospektive“ – Unter diesem Titel steht die Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh, welche noch bis Ende September dort zu sehen ist.

 

Woldemar Winkler hat mit 102 Jahren ein viele tausend Werknummern umfassendes Oeuvre hinterlassen. Seine Vielseitigkeit, seine Lehrtätigkeit und seine  Förderung junger Künstlerinnen und Künstler zeichneten diesen eigenwilligen und außergewöhnlichen Künstler aus. In der Ausstellung sind Assemblagen, Collagen, Zeichnungen sowie Druckgrafiken zu sehen. Eine Ausstellung, die die vielen Werkphasen exemplarisch zeigt und die Bandbreite seiner Themen umfasst. Imaginative Kunst, Surrealismus, Informell – alles ist er und ist er auch wieder nicht.

Einer der großen Winkler-Kenner drückte es einmal so aus: „Es gibt in Woldemar Winklers Arbeitsweise keine Regeln außer der Intuition auf die zu schaffende Form hin und zugleich den Furor, über der Besonderheit der Form zugleich ihren Zusammenhang mit fast allem (Figuren, Objekte, Raum, Zeit, Sichtbar, Unsichtbar) sichtbar zu machen.“ Eine grandiose Beschreibung für den nie rastenden Künstler Winkler. Die zu schaffende Form in all ihren Zusammenhängen zeigen zu wollen und zu können, zeichnet Winklers vielseitiges Werk aus.

Was ihn zu treiben schien, war nichts mehr oder weniger als das Leben selber. Das Leben mit seinem Kreislauf von Werden und Vergehen. Er hob künstlerisch die Tradition der starren Trennung von Geist und Materie auf. Er wählte den Weg, der wegführte von der kulturgeschichtlichen Trennung, von geistiger Ordnung und biologischen Lebensimpulsen; daher werden die Auflösungen von Festgeglaubtem, Oben und Unten, quasi Himmel und Erde möglich. Alles wird als eins gesehen, seine innewohnenden Möglichkeiten werden artikuliert und nichts wird beliebig, sondern alles erhält eine neue Berechtigung.

Weitere Informationen zu Woldemar Winklers Leben und seinen Werken finden Sie unter woldemar-winkler.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :


Teaserbild

veröffentlicht am 2. September 2019 | Kategorie: Allgemein

  Im Rahmen des „Digitalen Aufbruchs“ der Stadt Gütersloh wurde, gemeinsam mit der Stiftung der Sparkasse Gütersloh, eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die sich insbesondere an ältere Bürgerinnen und Bürger richtet. Insgesamt werden sechs Termine angeboten. Die Auftaktveranstaltung findet am 12. September 2019 ab 10 Uhr in den Räumen unserer…

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 29. November 2018 | Kategorie: Stiftungen

  Die Sparkassenstiftung führt zur dunklen Jahreszeit Aktionstage für Senioren unter dem Motto „Funkeln im Dunkeln“ durch. Damit wird die erfolgreiche Kooperation zwischen der Sparkassenstiftung, der Verkehrswacht und dem Seniorenbeirat zur Förderung

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 28. November 2018 | Kategorie: Stiftungen

    Seit dem 18.11.2018 bis zum 16.02.2019 veranstaltet die Woldemar-Winkler-Stiftung der Sparkasse Gütersloh mit Ohne Filter 3.0 die Fortsetzung eines besonderen Kunstprojektes. Hier werden Arbeiten aus dem KunstWerk Atelier

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 21. November 2018 | Kategorie: GUT. für Gütersloh, Harsewinkel und Rietberg

  In der Sparkassen-Hauptstelle am Konrad-Adenauer-Platz in Gütersloh geht es einmal mehr künstlerisch zu. So präsentiert unser Kreditinstitut vom 22. April bis 01. Juni die Ausstellung „MOLINO 2017“.   Diese Ausstellungsreihe ist bereits seit einigen Jahren fester

Mehr lesen