Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Jahresergebnis 2019

veröffentlicht am 12. März 2020 | Kategorie: Über uns

Jahresergebnis 2019

 

Einfach zufrieden. – Unsere Sparkasse hat sich, trotz zahlreicher Herausforderungen, wie der Niedrigzinsphase oder auch der Regulierungsanforderungen, im letzten Jahr gut behauptet und erneut gut entwickelt. Der positive Trend des Vorjahrs hat sich bestätigt.

 

 „Viele Wege führen … zur Sparkasse. Sei es der Besuch in der Geschäftsstelle, der Anruf im KundenServiceCenter oder der digitale Weg – Seit gut 157 Jahren ist die Sparkasse da „wenn‘s um Geld geht“. Im letzten Jahr haben wir unsere Geschäftsstellen sukzessive digitaler, moderner und innovativer gestaltet und kräftig investiert. Diesen Weg werden wir auch dieses Jahr fortsetzen“, so Kay Klingsieck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, zu Beginn des diesjährigen Bilanzpressegespräches.

Der Gesamtvorstand, bestehend aus Kay Klingsieck, Torsten Neubauer und Frank Ehlebracht, dankt allen Kundinnen und Kunden für ihr Vertrauen. „Die Sicherheit und die Stabilität, die Verantwortung und die Nähe sind die Werte, die auch heute noch das Fundament der Sparkasse bilden. Die Digitalisierung sehen wir nicht nur als Herausforderung, sondern als Chance, unseren Kundinnen und Kunden beste Service- und Beratungsqualität auf allen Wegen zu bieten,“ erläutert Kay Klingsieck.

 

Wachstum im Bereich der Kundeneinlagen

Zum Bilanzstichtag beliefen sich die Kundeneinlagen auf 1.934,24 Mio. Euro (2018: 1.863,75 Mio. Euro). Das enstpricht einem Wachstum von 70,49 Mio. Euro. Insbesondere die Einlagen von Privatkunden haben sich mit einem erneuten Plus von 6,5 Prozent erfreulich entwickelt, wobei „Sicherheit“ und „Verfügbarkeit“ nach wie vor die Kriterien bei der Anlageentscheidung sind.

„Nachdem das Börsenjahr 2018 das erste Verlustjahr für den Deutschen Aktienindex (DAX) seit 2011 war, konnten sich die DAX-Anleger über einen Anstieg von 25,5 Prozent im Jahr 2019 freuen. Dies wirkte sich sehr positiv für die Depots unserer Kundinnen und Kunden aus“, führt Torsten Neubauer zum Wertpapiergeschäft der Sparkasse aus. Der Depotwert aller Wertpapiere in den Kundendepots stieg auf 800,49 Mio. Euro und damit um 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (714,19 Mio. Euro). Bedingt durch die guten Rahmenbedingungen stiegen so auch die Wertpapierumsätze um 35,4 Prozent auf 265,19 Mio. Euro (Vorjahr: 195,78 Mio. Euro). „Die Entwicklung der Anzahl der Sparpläne unserer Kundinnen und Kunden bestätigt nicht nur, dass die sehr gute Performance bei Wertpapieren ihre Wirkung zeigt, sondern auch, dass sie eine Anlage ihres Vermögens mit Erträgen oberhalb der Inflationsrate wünschen. Voraussetzung ist hier selbstverständlich eine gute, persönliche Beratung“, so Torsten Neubauer. Zum Bilanzstichtag notierte die Sparkasse 14.130 Verträge, was einer Steigerung von 9,1 Prozent entspricht.

 

Anstieg des Kreditvolumens Firmenkunden, Baufinanzierung und Konsumfinanzierung

Mit einem Zuwachs von knapp 9 Prozent stieg das Gesamtvolumen der Ausleihungen an Kundinnen und Kunden auf 1.957,10 Mio. Euro (2018: 1.798,70 Mio. Euro). Der Zuwachs von 158,40 Mio. Euro bestätigt den Trend der vorangegangenen Jahre. Auch im Jahr 2019 hat die Sparkasse die heimische Wirtschaft sowie den privaten Wohnungsbau mit Krediten und Darlehenszusagen unterstützt. „Einmal mehr können wir zusammenfassen, dass unsere Region äußerst stark ist. Wir erwarten auch in diesem Jahr ein stabiles Niveau“, so Torsten Neubauer. Die Darlehenszusagen in Höhe von 431,22 Mio. Euro (Vorjahr: 390,60 Mio. Euro) stiegen um 10 Prozent. Ebenso entwickelte sich das Leasinggeschäft sehr positiv mit einem Volumen von 20,45 Mio. Euro (Vorjahr: 10,66 Mio. Euro).

Neben dem Erfolg im Firmenkundenkreditgeschäft bestätigt die nochmalige Steigerung beim Neugeschäft der Wohnungsbaufinanzierungen (+33 Prozent) den Trend zum Wunsch nach der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus. Der Darlehensbestand der Wohnungsbaukredite stieg um 8,1 Prozent auf 1.317,33 Millionen Euro.

Die Sparkasse bietet ihren Kundinnen und Kunden ein umfangreiches Angebot: Vom einfachen Modernisierungskredit bis zur kompletten Baufinanzierung, begleitet von Sonderprogrammen der KfW oder sonstigen öffentlichen Förderprogrammen. „Wichtig ist die umfassende und persönliche Beratung unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Wünsche der Kundin und des Kunden“, hebt Torsten Neubauer hervor.

Mit der Steigerung von rund 9,0 Prozent (Vorjahr + 7,7 Prozent) zeigte sich einmal mehr, dass die Konsumentenkredite für Anschaffungen, bedingt durch das andauernde niedrige Zinsniveau, den Konsum der Menschen im Geschäftsgebiet der Sparkasse fördert. Das Neugeschäft stieg hier im Jahr 2019 auf 36,11 Mio. Euro (Vorjahr 33,19 Mio. Euro).

 

Anstieg der Bilanzsumme

„Schließlich und endlich können wir, bedingt durch die erfreulichen Einzelergebnisse, mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 2.492,22 Mio. Euro aufwarten“, berichtet Kay Klingsieck. Diese wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 85,84 Mio. Euro (+ 3,57 Prozent).

 

Digitalisierung bleibt ein wichtiges Thema

Im Jahr 2019 stärkte die Sparkasse auch ihr digitales Angebot und beschritt damit weiter den „digitalen Weg“. „Wir haben die vielfältigen Elemente in den Fokus genommen, erweitert oder vertieft“, fasst es Frank Ehlebracht, stellvertretendes Vorstandsmitglied, zusammen.

Mit mehr als 45.000 teilnehmenden Kundinnen und Kunden erfreut sich die Internet-Geschäftsstelle der Sparkasse steigender Beliebtheit. Dank ihrer „Rund um die Uhr“-Erreichbarkeit sind hier täglich 11.300 Kundinnen und Kunden zu Gast. Dabei hat sich auch die Zahl der ePostfach-Nutzer um 9 Prozent auf 44.355 erhöht.

„Mit dem neugestalteten und erweiterten Firmenkundenportal bieten wir den lokalen Unternehmungen viele Angebote, Informationen und Services. Außerdem haben wir im Laufe des vergangenen Jahres in verschiedenen Kooperationen, zum Beispiel mit örtlichen Bäckereien, das kontaktlose Bezahlen vorgestellt. Zwischenzeitlich wird diese saubere, schnelle und komfortable Bezahllösung mehr und mehr angeboten und gut angenommen“, erläutert Frank Ehlebracht.

Ein weiterer großer Schritt war zum Ende des Jahres 2019 die bundesweite Einführung von Apple Pay für alle Sparkassenkundinnen und -kunden. „Dass das Smartphone mehr und mehr ein „Universal-Werkzeug“ ist, zeigt auch das Plus von knapp 6.000 Sparkassen-App-Nutzerinnen und –nutzern“, ergänzt Frank Ehlebracht (= 22.054 per 31. Dezember). Die Erfolgsgeschichte der Sparkassen-App geht damit, bedingt durch stetig erweiterte Angebote, weiter.

 

Mit der Region verwurzelt

Die starke lokale Verwurzelung der Sparkasse hier vor Ort belegen die vielfältigen Förderaktivitäten in Gütersloh, Harsewinkel und Rietberg. Dabei belief sich die Gesamtsumme für Spenden und Sponsoring im vergangenen Geschäftsjahr auf insgesamt 650.000,00 Euro. Damit wurden zum Beispiel Schulprojekte gefördert oder auch lokale Kulturprojekte unterstützt. Dass der Sport dabei nicht zu kurz kommt, zeigt unter anderem das Engagement bei den vielen Breitensportvereinen vor Ort. Kay Klingsieck begründet dieses Engagement so: „Als aktiver Bestandteil der Gesellschaft und durch die enge Bindung an unsere heimische Region sehen wir uns hier in einer besonderen und lokalen Verpflichtung. Viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind selbst Mitglieder und nehmen eine Vielzahl von Ehrenämtern wahr. Gerne helfen wir da, wo die Gemeinschaft gefördert wird: Ob ein kleines Projekt, was Großes bewirkt oder große Projekte, die langfristig Förderung brauchen, um nachhaltig etwas zu bewegen.“

Neben der Förderung in Form von Spenden oder Sponsoring-Mitteln wird die Sparkasse auch das „Stadtsäckel“ mit 3,50 Millionen Euro Gewerbesteuer auffüllen, die auch der Allgemeinheit zu Gute kommt.

Weitere Bausteine des Sparkassen-Förderengagements sind die Stiftungen, wie die Stiftung der Sparkasse Gütersloh, die Stiftung der Sparkasse Rietberg und die Woldemar-Winkler Kunststiftung. Die Stiftung der Sparkasse Gütersloh hat dabei mit der Förderung des Klangcafés und des Bandcoachings „on stage“ das Kulturangebot genauso unterstützt, wie ein Umweltschutzprojekt gegen das Insektensterben. Daneben hat sie mit Aktivitäten zur Verkehrssicherheit in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat und Verkehrswacht viel bewegt. Die Stiftung der Sparkasse Rietberg zeigte im Kunsthaus Rietberg unter anderem Ausstellungen mit Werken von Horst Janssen und Dr. Wilfried Koch. Die Woldemar-Winkler-Kunststiftung präsentierte ihre Werke in Kooperationen mit der Bürgerstiftung, der Musikschule und dem Klinikum.

 

Die Sparkasse als Arbeitgeber

Zum Jahresende 2019 waren 435 Menschen bei der Sparkasse beschäftigt. 31 junge Menschen absolvieren in den Berufsbildern Bankkaufmann, Bachelor of Arts und Fachinformatiker für Systemintegration aktuell ihre Ausbildung. Die Zeitschrift Capital, die Personalmarketing-Experten von Ausbildung.de und Territory Embrace kürten die Sparkasse unlängst erneut zum „Besten Ausbilder Deutschlands“. „Neben einer konstanten Ausbildungsquote legen wir auch sehr viel Wert auf eine kontinuierliche und gezielte Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, begründet Kay Klingsieck die Investition in Höhe von 350.000 Euro, die auch eine wichtige Investition in die Zukunft bedeutet. Dabei nimmt die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben einen hohen Stellenwert ein: 126 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen derzeit das Angebot in Teilzeit zu arbeiten.

 

Investitionen in Standorte

Im Hinblick auf die eigenen Bauvorhaben stellt Kay Klingsieck die erfolgten und geplanten Investitionen vor. So sind die Maßnahmen zur energetischen Sanierung der Hauptstelle am Konrad-Adenauer-Platz mit einem Investitionsvolumen von 5,0 Mio. Euro „auf der Zielgeraden“. Mit zwei weiteren Großprojekten werden die Standorte in Isselhorst und in Harsewinkel gestärkt. Mit dem Umbau der Geschäftsstelle Isselhorst und dem Bau eines Mehrfamilienhauses wurde bereits. Die Renovierung der Geschäftsstelle Harsewinkel beginnt im Sommer. Mit dem Investitionsvolumen von knapp 2,0 Millionen Euro erfolgt hier der Umbau innerhalb der Geschäftsstelle und die energetische Sanierung, die rund sechs Monate andauern wird. Im Jahr 2019 wurden die Geschäftsstelle Neuenkirchen komplett renoviert (Investitionsvolumen: 0,4 Mio. Euro) und das SB-Foyer der Geschäftsstelle Mastholte sowie das SB-Foyer der Geschäftsstelle Marienfeld umgebaut. „Bei allen Projekten haben wir preislich und zeitlich eine Punktlandung erreicht. Mit den umgesetzten und geplanten Maßnahmen bringen wir unsere Geschäftsstellen auf einen modernen, innovativen und digitalen Stand“, ergänzt Kay Klingsieck.

 

Einfach zufrieden.

Zum Abschluss blickt der Vorstandsvorsitzende noch einmal auf die Besonderheiten des letzten Jahres zurück und zieht sein Fazit: „In ihrer langjährigen Geschichte hat sich die Sparkasse immer wieder neuen Herausforderungen gestellt und sie bewältigt. Nach wie vor belasten die anhaltende Niedrigzinsphase oder auch die zunehmenden Regulierungsanforderungen, während die Digitalisierung nicht nur eine Herausforderung, sondern insbesondere eine Chance ist. Der digitale Weg wird auch im Jahr 2020 konsequent ausgebaut. Daneben werden wir unsere Standorte sukzessive durch Investitionen stärken. Unser Anspruch ist es, unseren Kundinnen und Kunden beste Service- und Beratungsqualität auf allen Wegen zu bieten. Denn: Viele Wege führen zur Sparkasse.“

 

Das Foto zeigt den Gesamtvorstand der Sparkasse Gütersloh-Rietberg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :


Teaserbild

veröffentlicht am 5. August 2021 | Kategorie: Aktuelles

  In diesem Jahr feiern wieder 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Jubiläum Auf insgesamt 650 Jahre kommen die Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Jahr ihr Jubiläum feiern können. Gisela Feldmann, Annette Heitmar, Marion Metelka und Elke Oesterwiemann blicken dabei sogar auf 45 Jahre Sparkassentätigkeit zurück.   „Allein wenn man die…

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 16. März 2021 | Kategorie: Allgemein

  Der neue Verwaltungsrat, das oberste Gremium unserer Sparkasse, hat im Rahmen seiner konstituierenden Sitzung seine Tätigkeit aufgenommen. Neben der Vorsitzenden, Ina Laukötter, gehören ihm weitere Mitglieder des Rates der Stadt Gütersloh

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 16. März 2021 | Kategorie: Über uns

  Die Sparkasse ist mit ihrem Jahresergebnis im Hinblick auf die besondere Situation zufrieden.   „Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 2.676,2 Mio. Euro können wir dieses wirklich ungewöhnliche Geschäftsjahr abschließen.

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 3. März 2021 | Kategorie: Über uns

  375 Jahre für die Sparkasse Gütersloh-Rietberg im Einsatz:   Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Gütersloh-Rietberg konnten im Jahr 2020 auf 25 Dienstjahre zurückblicken. Fünf weitere Jubilarinnen und Jubilare können sogar auf weitere fünfzehn Jahre Sparkassentätigkeit stolz sein - Sie sind bereits seit 40 Jahren dabei.

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 23. Februar 2021 | Kategorie: Über uns

Gestern noch Zukunft – heute mittendrin. Neun Sparkassen-Auszubildende haben ihre IHK-Abschlussprüfung bestanden.   Ein großer Schritt auf dem Weg ins Berufsleben ist getan: Die Auszubildenden

Mehr lesen

Teaserbild

veröffentlicht am 27. Juli 2020 | Kategorie: Über uns

  Nach rund elf-monatiger Bauzeit öffnet die Geschäftsstelle in Isselhorst am Montag, 27. Juli 2020 wieder ihre Türen. In der Bauzeit wurde die Geschäftsstelle räumlich neu strukturiert, hell und einladend umgestaltet sowie technisch und energetisch auf den neuesten Stand gebracht. Der Parkplatz sowie das hinter der Geschäftsstelle liegende Mehrfamilienhaus sind…

Mehr lesen